Die Bibel kommt von der Katholischen Kirche


Protestant verteidigt die "Apokryphen" als inspiriert!


Die Schrift allein?

Sola Scriptura biblisch widerlegt!

»Und gleichwie die Bibel niemals ein Gegenstand des Glaubens sein kann ohne die Kirche, so kann sie auch ohne dieselbe nie und nimmer als Regel des Glaubens gelten.«
- Giovanni Perrone SJ, Der Protestantismus als Glaubensregel.
Sola scriptura - »die Schrift allein« -, so lautet eines der Hauptprinzipien, auf die sich der Protestantismus stützen will. Ist dieses Fundament tragfähig? In "Die Schrift allein?" unterzieht Joel Peters es einer Belastungsprobe, gleich 21mal. Dabei geht er sachkundig und mit unbestechlicher Logik vor. Das Ergebnis ist eindeutig: Das Sola-Scriptura-Prinzip ist ein menschliches Konstrukt und hat mit der von Jesus Christus gestifteten Religion nichts zu tun. Es steht im absoluten Widerspruch zur Heiligen Schrift, den historischen Fakten und dem gesunden Menschenverstand. Es sind die stillen Worte, die den Sturm bringen - wie es in dieser kleinen apologetischen Schrift geschieht. Sie liefert Sprengstoff, der geeignet ist, einen Grundpfeiler des Protestantismus restlos zu dekonstruieren.

Zur Bestellung bitte auf das Bild klicken!


Die Dunkelmänner

Mythen, Lügen und Legenden um die Kirchengeschichte

Die Wahrheit über die Kirchengeschichte. Zahlreiche Angriffe und Vorurteile gegen die Katholische Kirche und den katholischen Glauben beruhen nicht auf Irrtümern, sondern auf beabsichtigten Verzerrungen historischer Tatsachen. Diese werden in diesem Buch des Historikers Michael Hesemann überführt. Zur Bestellung bitte auf das Bild klicken.


Martin Luther

Wie er leibte, lebte und starb

 


Ablasshandel bis Zölibat

Mit Klischees über die Kirche müssen sich viele Menschen in Diskussionen auseinandersetzen. In persönlichen Gesprächen oder in den sozialen Kommunitäten im Internet begegnen einem die immer gleichen Angriffsformationen. Das »Sündenregister« der Katholischen Kirche ist in den Augen des modernen, aufgeklärten, religionsfernen Menschen ellenlang. Die Kirche wird von außen mit Kritik und Forderungen konfrontiert und muß auch innerhalb ihrer Mauern manche Zerreißprobe bestehen.
Der Philosoph und Publizist Josef Bordat nimmt sich 36 populäre religions- und kirchenkritische Thesen vor und setzt ihnen mit Kenntnisreichtum und Besonnenheit historische und systematische Fakten entgegen. So entsteht eine sachliche und differenzierte Darlegung von Geschichte und Wesen der Katholischen Kirche, die allen Diskussionsteilnehmern zu einem begründeten Urteil über eine der umstrittensten, aber auch wichtigsten Einrichtungen der Menschheit bieten. Zur Bestellung bitte auf das Bild klicken.


Märtyrer der Reformation

Die viel gefeierte Reformation in Deutschland löste nicht nur eine Kirchenspaltung, sondern auch zahlreiche gewalttätige Auseinandersetzungen aus. In diesem Buch stellt der Herausgeber Glaubenszeugen vor, die als Märtyrer der Reformation ihr Leben verloren. Erschütternde und bewegende Schicksale, die zeigen, dass die Reformation viel Leid und Unheil verursachte. Zur Bestellung bitte auf das Bild klicken.


Der Papst der Hitler trotzte

Die bevorstehende Seligsprechung Papst Pius XII. hat die Debatte um seine Rolle während des Zweiten Weltkriegs neu angeheizt. Hätte der Papst die Greueltaten Hitlers stoppen können, indem er Krieg und Judenverfolgung öffentlich verurteilte?
Michael Hesemann zeichnet ein Bild Pius XII. im Licht der neuesten historischen Forschung - und kommt zu einem aufregenden Ergebnis: Pius XII. hat dem deutschen Diktator getrotzt, der Papst war ein subtiler Gegenspieler des Nazi-Terrors.

Zur Bestellung auf das Bild klicken.


Luther und die protestantische Revolution

(Deutscher Untertitel)


Der Papst und der Holocaust

Pius XII. und die geheimen Akten im Vatikan

Kaum ein Vorwurf kann schwerwiegender sein: Papst Pius XII. habe geschwiegen, als er von Hitlers Plan erfuhr, die Juden Europas zu vernichten. Er habe sogar tatenlos zugeschaut, als praktisch unter seinem Fenster die römischen Juden in die Todeslager deportiert wurden. Doch diese Version, auch bekannt als ,,schwarze Legende", ist falsch. Die Beweise, dass es ganz anders war, lagen ein halbes Jahrhundert im Geheimarchiv des Vatikans unter Verschluss. 2018 endlich werden die vielen 100.000 Akten der Forschung zur Verfügung stehen. Dr. h. c. Michael Hesemann hat als einer der ersten Historiker überhaupt Zugang zu den brisantesten Dokumenten des 20. Jahrhunderts erhalten. Im Rahmen seiner umfassenden Aufarbeitung dieses dramatischsten Kapitels der jüngeren Kirchengeschichte werden sie in diesem Band weltexklusiv veröffentlicht. Zur Bestellung auf das Bild klicken.

Das große Morgengebet

Aus der Tiefe rufe ich zu Dir, o Herr. Am Morgen hörst Du meine Stimme, am Morgen richte ich das Opfer für Dich her und halte Ausschau nach Dir, denn alle meine Quellen sind in Dir. Du bist die Quelle meines Lebens. Du hast mich geschaffen. Höre, Herr, mein Gebet! Vernimm die Worte meines Mundes! Achte auf mein Rufen! Verschließ Dich nicht meinem Flehen! Mögen Deine Ohren meinen Worten lauschen! Merke auf mich und höre mich!

 

Ich legte mich zum Schlafen nieder und schlummerte ein. Ich stand wieder auf, weil Du mich beschirmst. - Ich grüße Dich, mein Gott, am Morgen, und danke Dir. Ich danke Dir für den Schlaf und den Schutz in der Nacht und für den neuen Tag, den Du uns Menschen in Deiner liebenden Güte geschenkt hast, damit wir ihn nach Deinem heiligen Willen leben und gestalten und uns in Dir erfreuen. Du lässest Deine Sonne aufgehen über Böse und Gute, weil Du uns liebst und willst, dass alle Menschen gerettet werden und zur Erkenntnis der Wahrheit gelangen.

 

Gut ist es, Herr, frühmorgens Deine Barmherzigkeit zu verkünden. Denn Du bist unser Leben und unsere Freude. Du erfreust uns durch Dein Tun. Über die Werke Deiner Hände frohlocken wir. Schenke uns allen, Herr, Deinen Segen, Deinen Schutz, Deine Hilfe, Deine Gnade, Deinen Glauben und Dein Heil! Lass uns auf Deinem Pfade wandeln, leben nach Deinem Gesetz. Befreie uns von der Rotte des Bösen und lass uns alle Dein Licht schauen. Deine Engel mögen uns umgeben und leiten Zeit unseres Lebens, welches wir von Dir erhalten. Dereinst aber, wenn Du uns von dieser Welt scheiden lässt, gewähre uns nach Deiner Barmherzigkeit einen seligen und heiligen Tod. Mögen uns dann Deine guten Engel in Deine ewigen Gefilde geleiten, wo wir bei Dir, unserem Gott, und mit Dir ewig leben und Dich ewig loben und preisen.

 

Sättige uns, o Herr, am Morgen mit Deiner Huld, dass wir frohlocken und jubeln! Lass uns am Morgen Deine Huld vernehmen, wir vertrauen auf Dich! Erfreue uns so viele Tage, wie Du uns beugtest, so viele Jahre, wie wir Leid erfuhren. Dein Walten zeige sich an Deinen Dienern, an unseren Kindern und Kindeskindern Deine Herrlichkeit! Mach den Weg uns kund, den wir gehen sollen, denn zu Dir erheben wir unsere Seele! Rette uns vor unseren Feinden; Herr, zu Dir fliehen wir! Lehre uns Deinen Willen tun, denn Du bist unser Gott! Dein guter Geist geleite uns auf ebenem Pfad! Erhalte uns auf dem uralten Weg! Um Deines Namens, Herr, erhalte uns am Leben. Bei Deiner Gerechtigkeit führe uns aus unseren Bedrängnissen! 

 

Der Herr, unser Gott, segne und behüte uns! Er segne uns von Zion her! Der Herr lasse sein Angesicht über uns leuchten und sei uns gnädig! Der Herr wende uns sein Antlitz zu und verschaffe uns Heil!

 

Herr, segne und behüte auch alle Tiere. Schenke auch ihnen Deine Wohltaten, und befreie die Leidenden unter ihnen von ihren Leiden und Bedrängnissen. Rette die sterbenden Todsünder und gedenke auch der Armen Seelen, lindere ihre Leiden, befreie sie aus dem Fegefeuer, schenke ihnen die ewige Ruhe und das ewiges Licht leuchte ihnen. Lass sie ruhen in Frieden. Amen.

 

Heilig, heilig, heilig bis Du, Gott, Herr, Allmächtiger, der Du warst, der Du bist und der Du kommst. Dir sende ich Lobpreis empor, Dir, dem Vater und dem Sohn und dem Heiligen Geist. Denn würdig bist Du den Lobpreis zu empfangen und die Ehre und die Verherrlichung und die Macht, denn Du schufst alle Dinge, erlöstest uns von unseren Sünden und heiligst uns bis zur Vollendung. Ehre sei Dir o Herr, Ehre sei Dir! Amen.

 

O Herr, nimm gnädig auf mein Gebet und lass mein Rufen zu Dir kommen!

 

Auch Dich, Maria, will ich ehren, die Du uns das Heil gebracht. Und Dein Leben soll mich lehren, was mich ewig selig macht. Lass mich Dich recht kindlich lieben, nie durch eine Sünd' betrüben; schütze mich und meine und Lieben bei Tag und Nacht.

 

O unsere Gebieterin, o unsere Mutter, Dir bringe ich uns dar! Ich weihe Dir heute unsere Augen, unsere Ohren, unseren Mund, unser Herz, uns selber ganz und gar. Weil wir also Dir gehören, o gute Mutter, so bewahre und beschütze uns als Dein Gut und Eigentum! Amen.

 

Muttergottes, bedecke unseren Leib und unsere Seele mit dem Schild Deiner Unbefleckten Empfängnis, damit uns der böse Feind nicht an Leib und Seele schaden kann! Amen.

 

O Maria, wir gehören ganz Dir, und alles, was wir haben, ist Dein. O über alle Geschöpfe gesegnete Jungfrau! Ich bitte Dich, lass heute Deinen Geist in uns wohnen, damit wir Gott, den Herrn, verherrlichen; lass Deinen Geist uns durchdringen, damit wir mit Dir uns in Gott erfreuen. O treue Jungfrau, sei Du wie ein Siegel auf unseren Herzen, damit wir durch Dich und in Dir treu seien unserem Gotte.

 

O gütige Mutter, gewähre uns die Gnade, dass wir heute unter die Zahl jener aufgenommen werden, welche Du als Deine Kinder liebst, unterweist, pflegst, leitest und beschützest. O Gebieterin des Himmels, gestatte nicht, dass noch etwas in uns sei, was nicht Dir angehört.

 

Segne du, Maria, segne mich, dein Kind,

dass ich hier den Frieden, dort den Himmel find!

Segne all mein Denken, segne all mein Tun,

lass in deinem Segen Tag und Nacht mich ruh'n!

 

Segne du, Maria, alle die mir lieb,

deinen Muttersegen ihnen täglich gib;

deine Mutterhände breit auf alle aus,

segne alle Herzen, segne jedes Haus.

 

Segne du, Maria, alle die voll Schmerz,

gieße Trost und Frieden in ihr wundes Herz.

Sei mit deiner Hilfe nimmer ihnen fern;

sei durch Nacht und Dunkel stets ein lichter Stern.

 

Segne du, Maria, jeden der da ringt,

der in Angst und Schmerzen dir ein Ave bringt.

Reich ihm deine Hände, dass er nicht erliegt,

dass er mutig streite, bis er endlich siegt.

 

Segne du Maria unsre letzte Stund',

süße Trostesworte flüst're dann dein Mund;

deine Hand, die linde, drück das Aug uns zu,

bleib im Tod und Leben unser Segen du.

 

Muttergottes, geh mit allen Deinen Engeln und Heiligen in alle gültigen Messen, die heute auf der ganzen Erde gefeiert werden, und gieße das kostbare Blut Deines göttlichen Sohnes Jesus Christus, unseres Herrn und Erlösers, über alle sterbenden Todsünder aus, damit sie die Gnade der vollkommenen Reue erhalten und vor der ewigen Verdammnis gerettet werden. Amen.

 

O unser Gebieter, o unser Vater Josef, Dir bringe ich mich und meine Lieben dar! Ich weihe Dir heute unsere Augen, unsere Ohren, unseren Mund, unser Herz, uns selber ganz und gar. Weil wir also Dir gehören, o guter Vater Josef, so bewahre und beschütze uns als Dein Gut und Eigentum! Amen.

 

O heiliger Josef, dessen Schutz so groß, so stark und so sicher vor dem Throne Gottes ist, ich übergebe Dir alle unsere Interessen und Wünsche. Stehe uns durch Deine mächtige Fürsprache bei und erlange uns von Christus, unserem Herrn, Deinem Göttlichen Pflegesohn, alle geistigen und leiblichen Segnungen. Amen.

 

Heil'ger Josef, Vater mein,
lass mich dir empfohlen sein.
Du der Kirche Schutzpatron,
bitt' bei deinem Pflegesohn.
Er wolle Satans Macht beschränken,
der wahren Kirche Freiheit schenken,
die Jugend vor Verführung wahren,
in so viel Nöten und Gefahren.
Bitte für die Kinder,

besonders für die ungeborenen,
bitte für die armen Sünder.
Bitte für den Priesterstand,
bitte für das Vaterland.
Bitte für die armen Seelen,
die wir deiner Lieb' empfehlen.
Bitte für die armen Heiden,
bitt' für uns beim letzten Scheiden.
Führ uns all an deiner Hand
in das himmlische Vaterland. Amen!

 

Hl. Erzengel Michael, Du, der Du zu Beginn Deiner Existenz Gott erwähltest und Dich ganz der Erfüllung seines Willens hingegeben hast, tritt für mich und meine Lieben beim Schöpfer ein, damit wir heute nach Deinem Beispiel zu Beginn dieses neuen Tages uns auf das Wirken des Heiligen Geistes öffnen, uns jeden Moment Gott hingeben und seinen heiligen Willen mit Liebe erfüllen. Lass uns mit Dir ohne Unterlass rufen: Wer ist wie Gott?! Durch Christus, unseren Herrn. Amen.

 

Mein heiliger Schutzengel, Du Diener des Herrn, seliger Bürger des himmlischen Jerusalems, Du reiner Geist, gewaltig an Kraft, mehr wissend als alle Gelehrten, in ständiger Verbindung mit Gott, sei gegrüßt als mein Freund, treuer Begleiter, Beschützer und Führer, und habe Dank für Deine Liebe und Güte und für alles, was Du für mich und mein Wohlergehen getan hast. Gott hat Dich in weiser Fürsorge zu meinem Schutze und Dienste auf dem Pfade zum Himmel bestellt. Du bist mein treuer Begleiter und Beschützer von Kindheit an; Du sollst mich gegen den Widersacher verteidigen, mich stärken und ermahnen und meine Gebete und mein Rufen vor Gottes Thron bringen. So bleibst Du voll Liebe um mich besorgt und verlässt mich nie. Und so bitte ich Dich, dass Du mich in allen Gefahren des Leibes und der Seele beschützen, alle Hindernisse in meinem Leben aus dem Weg räumen und mein Herz mit der Furcht Gottes durchdringen und mich heiligen und zum ewigen Leben führen wollest. Amen.

Du weißt um meine jetzige/n Sorge/n und siehst meine Ratlosigkeit und Hilfslosigkeit. Bitte den Allerhöchsten und Allmächtigen um seine Hilfe in meinem/n Anliegen. Ich gebe vertrauensvoll meinen Leib und meine Seele und mein ganzes Leben in Deine Hände und in Deine Hut. Amen.

 

O Ihr lieben Engel und Heiligen, ich bitte euch, wacht über mich und meine Lieben auf der Pilgerschaft des Lebens, damit uns kein Übel und kein Unheil widerfahre, und keiner von uns verloren gehe. Bittet für die Sterbenden dieses Tages, besonders für die sterbenden Todsünder, und für die Armen Seelen, damit ihre Leiden gelindert werden, und helft ihnen zur baldigen Erlösung und vergesst auch unser nicht in der Stunde unseres Todes und danach im Fegfeuer! Bittet auch für die ungeborenen Kindlein, die man morgen töten will, und für alle Leidenden und sich in Gefahren Befindenden, ebenso für die lieben Tiere. Amen.

 

O Ihr lieben Armen Seelen im Fegefeuer, bittet für mich und meine Lieben, für die Kirche und Gottes Volk, für die Rettung der Sterbenden des heutigen Tages und für die Bewahrung der Ungeborenen vor der Abtreibung und für alle übrigen Menschen, die Hilfe und Schutz benötigen, ebenso für die lieben Tiere! Amen.

Wir bitten Dich, gütiger Gott, in den Meinungen des Heiligen Vaters; Du wollest ihn und die Bischöfe und Priester segnen, schützen, leiten, führen, erleuchten, heiligen und ihre Seelen retten.

 

Der Segen + des Vaters, die Liebe + des Sohnes, die Kraft + des Heiligen Geistes, der mütterliche Schutz der Himmelskönigin, die Vatermacht des hl. Josef, der Beistand der heiligen Engel und die Fürbitte der Heiligen sei mit uns und unseren Lieben und begleite uns überall und allezeit! Amen.

 

 

 

Protestantismuswiderlegende Youtube-Kanäle


Website teilen

Besucher

 
 
 
 
 
 
 
 

Wichtige Websites


Lebens- und Bekehrungszeugnis eines Ex-Evangelikalen

 

I

II

III


Der Weg eines Evangelikalen zur Katholischen Kirche


Evangelikaler Calvinist wird Katholik


Vom Protestantismus zum Katholizismus

 

Teil 1: Sola Scriptura

Teil 2: Rechtfertigung

Teil 3: Die Kirche


Ex-Protestant liest die Bibel

Warum die Bibel mich katholisch machte


Unser Weg nach Rom

In den letzten Jahren haben die Ex-Evangelikalen Scott und Kimberly Hahn auf vielen Veranstaltungen in den USA vor Tausenden von Menschen über ihre Konversion in die katholische Kirche  und über die Wahrheit und Reichtum des katholischen Glaubens gesprochen. Die Aufzeichnungen dieser Vorträge gingen hinaus in die ganze Welt. In diesem Buch haben sie ihre Geschichte niedergeschrieben als Zeugnis für ihren unglaublichen geistlichen Weg =nach Hause= in die weltweite Familie Gottes: die katholische Kirche. Zur Bestellung des Buches bitte auf das Bild klicken.


Endlich zuhause

Ein schönes Gefühl, wenn man endlich (wieder) zuhause ist. Lange war Volker Jordan auf der Suche nach der wahren Kirche und dem unverfälschtem Glauben. Auf dem Weg dorthin lernte er viele Kirchen und Gemeinschaften, vor allem protestantische, kennen. Erst im katholischen Christentum fand er zur ganzen Fülle des Heils. Der Weg seiner Irrfahrt zeigt die Stärken der katholischen Kirche und Gemeinschaft. In einem ausführlichen persönlichen , offenen Frage- und Anwort-Gespräch wird hier der Weg zur Kirche ehrlich geschildert. Zur Bestellung bitte auf das Bild klicken.


Warum werden wir nicht katholisch?

Ein evangelischer Pfarrer stellt mit diesem Buch die provozierende Frage an seine evangelischen Mitchristen: „Warum werden wir nicht katholisch?“ Intensiv befasst er sich mit den Gründen, die für die fortdauernde Trennung der christlichen Konfessionen ins Feld geführt werden: mit dem Papst und seinem Unfehlbarkeitsanspruch, mit der Bedeutung der Überlieferung neben der Heiligen Schrift, mit der Marien- und Heiligenverehrung, mit dem Ablass und dem Fegefeuer, mit der Lehre über den Glauben und die guten Werke sowie mit den feierlichen Liturgien unter Verwendung von Weihrauch in goldgeschmückten Kirchen. Hierbei kommt der Autor zu erstaunlichen Ergebnissen.
Andreas Theurer (geb. 1966) ist evangelischer Pfarrer in der württembergischen Landeskirche. Seine Frau Gudrun wurde 2007 in die württembergische Landessynode gewählt. Beiden ist die Einheit der Kirche ein Herzensanliegen. kart., 96 S., Zur Bestellung bitte auf das Bild klicken.


Königin des Himmels

Maria suchen und finden

Schott Hahn, ehemaliger Evangelikaler, jetzt katholisch, zeigt in diesem Buch anhand der Heiligen Schrift Maria als die Königin des Himmels. Um das Buch zu bestellen, klicken Sie auf das Bild.


Was trennt die Konfessionen?

Ein Heft, das Sie für 5 EUR auf der Seite der Christlichen Mitte bestellen können. Bitte auf das Bild klicken. Dann werden Sie zur Seite weitergeleitet.

Dies ist eine mit page4 erstellte kostenlose Webseite. Gestalte deine Eigene auf www.page4.com
 
GotAnswers 0